Buchbeschreibung:

Ein dokumentarischer Blick „inside“ Fridays for Future: Ängste und Wut, Verzweiflung und Mut,
Kraft und Kreativiät, Utopien und Visionen einer Bewegung, die zunehmend die
politische Landschaft verändert. Die Jugend erklärt die sich rapide
beschleunigende Klimakatastrophe zur Überlebensfrage der Menschheit und fordert
ihr Recht auf Zukunft. Diese Anthologie versammelt Texte unterschiedlichster
Art von reinster Poesie und realistischer Prosa bis schwärzester Dystopie mit
provozierender Schärfe, bissigem Humor und viel Liebe zu Mensch und Natur.

Neben jungen Autor*innen von FFF aus Stuttgart schreiben u.a. auch Ernst Ulrich von Weizsäcker und Robert Habeck.

Über den Autor:

Herausgeber Gerhard D. Wulf (Jahrgang 1960), ehemaliger Schülerzeitungsredakteur, freier Autor und Journalist (Rundfunk, Print, Online
u.a. beim Schwarzwälder Boten, Antenne 1 und Motorpresse) ist seit Februar 2019 dank seiner Tochter ein „Papa for Future“
und engagiert sich in Stuttgart bei den Kundgebungen und Demos von Fridays for Future. Er hat als Chronist u.a. dort
Redebeiträge, Slogans, Statements etc. von Schülerinnen, Wissenschaftlerinnen und Eltern etc.
gesammelt. Mit dem Erlös aus dem Verkauf des Buches wird die FFF-Bewegung unterstützt.

ePub: https://www.epubli.de/shop/buch/88615

Gebundene Ausgabe: https://www.epubli.de/shop/buch/88618

Kategorien: Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.